Auto + Fuhrpark -

Bauunternehmer Affentranger setzt auf Elektroantrieb Erster Solarbagger der Welt

Der Dieselverbrauch ist einer der wichtigsten Kostenfaktoren im Bauhandwerk. Doch Baggern geht auch ohne fossilen Treibstoff, wie ein Schweizer Bauunternehmer beweist.

Markus Affentranger aus Altbüron im Kanton Luzern hat einen 16-Tonnen-Bagger von Takeuchi auf Elektroantrieb umgerüstet. Den Strom liefert die Solaranlage auf dem Firmengelände des Bauunternehmers.

So spart Affentranger nach eigenen Angaben pro Jahr Treibstoffkosten von rund 21.000 Schweizer Franken und Wartungskosten von 2.000 Franken. Obwohl die Investitionskosten doppelt so hoch sind wie bei einem Dieselbagger würde sich die Anschaffung schon nach 8,5 Jahren amortisieren.

Der weltweit erste Solarbagger emittiert pro Jahr 40.000 Tonnen weniger CO2 als ein Dieselbagger. Dafür wurde der Schweizer Bauunternehmer, der für sein Projekt mit zwei Hochschulen und dem Baumaschinenhersteller Huppenkothen kooperierte, im November in Prag mit dem Europäischen Solarpreis 2015 in der Kategorie Transportsysteme ausgezeichnet. ste

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen