Bildergalerie: Erlebnisausstellung PHARAO

Relief einer Getreide Ernte
© Andreas Jacob
Die Landwirtschaft war die Grundlage der altägyptischen Wirtschaft und Gesellschaft. Sie sicherte Produktivität und Leben.
Statuetten des Amenophis III und der Teje
© Andreas Jacob
Die grazilen Statuetten des Königspaares zeugen von der Verehrung ihres Sohnes Echnaton, der diese wohl in ihrem Angedenken fertigen ließ.
Statue des hockenden Ptah-schepses als Lesender
© Andreas Jacob
Der Beamte spielte eine zentrale Rolle in der Verwaltung des altägyptischen Lebens. Nur wer in den Tempelschulen das Schreiben gelernt hatte, konnte Beamter werden.
Standfigur eines Priesters
© Andreas Jacob
Der Priester in seiner Funktion als Mittler zwischen Menschen und Göttern im Alten Ägypten. Auch Frauen konnten dieses Amt ausüben.
Scheintür des Anch
© Shahrokh Shalchi
Scheintüren ermöglichten den Übergang der unsterblichen Seele ins Jenseits, ohne dabei dem physischen Körper Eintritt zu gewähren.
Sarg mit Mumie
© Andreas Jacob
Als Körper für die Ewigkeit galt die Mumie, welche im Sarg sicher für die Reise ins Jenseits geborgen war.
© Jürgen Liepe
Der Pharao war der Stellvertreter der Götter auf Erden. Insignien wie Königsbart und Krone zeugten von seiner Macht.
Leben im Alten Ägypten
© Andreas Jacob
Das Leben im Alten Ägypten ist geprägt durch einen arbeitsreichen und klar strukturierten Alltag. Vertreter verschiedener Gesellschaftsschichten finden hier ihren Ausdruck in unterschiedlichen figürlichen Darstellungen.
Katzenstatuette
© Andreas Jacob
Die Katze war bereits im Alten Ägypten ein Haustier. Als Katzengöttin Bastet galt sie als das sanftmütige Pendant zur löwenköpfigen Göttin Sachmet.
Kastensarg
© Jens Klocke
Dieser Kastensarg aus dem Mittleren Reich wurde für einen wohlhabenden Mann namens Nacht, den Vorsteher des Speichers, gefertigt.
Opfertafel des Prinzen Juno
© Andreas Jacob
Die Opfertafel des Prinzen und hohen Beamten Iuno sollte diesem nach dem Tod die Versorgung mit verschiedenen Gütern wie Brot, Bier, Wein und Kleidern sichern