Politik + Wirtschaft - 17.09.2013
Wahlen am 22. September

Diese Handwerker wollen in den Bundestag

Handwerker Bundestag Grimm
Foto: CSU

Ulrike Grimm, 51, ist Schneidermeisterin und will die CSU in München im Bundestag vertreten. Vor 14 Jahren ist sie der Partei beigetreten. "Ich war immer politisch interessiert und wollte mich einmischen, nicht nur meckern", sagt die Handwerkerin.

Für die Bundestagswahl kandidiert Grimm, da im Parlament nicht nur zu wenige Frauen, sondern auch zu wenige Handwerker sitzen. "Juristen können immer gut reden, doch das sind nur Theoretiker." Das Parlament brauche mehr Frauen, die aus der Selbstständigkeit kommen und in der Gesellschaft verwurzelt sind. Schafft sie den Einzug in den Bundestag, würde sie sich vor allem für Frauenthemen einsetzen, wie Gerechtigkeit in der Rente und eine gleiche Bezahlung von Frauen und Männern.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2014
Alle Rechte vorbehalten
Kommentare und Bewertungen Kommentar verfassen
Durchschnittliche Bewertung dieses Artikels:
starstarstarstarstar
(13 Bewertungen)
Ihre Bewertung dieses Artikels:

Zum Bewerten klicken Sie bitte auf die Sterne

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar

Bildergalerie

seychellen urlaubstipp

Die 44 besten Orte der Welt

Ab in die Ferien! Die DHZ-Redakteure haben in ihren privaten digitalen Archiven gewühlt und für Sie ihre persönlichen Topdestinationen zusammengestellt.

DHZ auf Facebook

DHZ auf Facebook

Zur Facebook-Fanpage

Umfrage

Braucht die Erbschaftssteuer eine erneute Reform?

Wissen, das Sie brauchen

Handwerks-Wiki

Handwerks-Wiki

Ob Arbeitnehmerfreizügigkeit, Mezzanine oder Tachograph. Im Handwerkeralltag gibt es zahlreiche, wichtige Begriffe. Doch was steckt genau dahinter? In unserer Rubrik "Handwerks-Wiki" finden Sie neben der Definition dieser Begriffe die wichtigsten Informationen zum jeweiligen Thema im Überblick.

Newsletter

DHZ-Aktuell