Bildergalerie: Die 19 teuersten Stoffe der Welt

Kaviar
© Foto: Colourbox.de/zhekoss
Kaviar gilt als Inbegriff des luxuriösen Lebensmittels. Ein Gramm der Fischeier vom Belugastör kostet rund 27,50 Euro. Damit belegt er laut einer Studie des "Business Insider" Rang 17 der teuersten Substanzen der Welt.
Weißer Trüffel
© Foto: Colourbox.de/Andrey Shupilo
Weißer Trüffel auf dem Speiseteller ist ein echter Luxus. Für ein Gramm werden etwa vier Euro bezahlt.
Safran
© Foto: Colourbox.de/Haivoronska_Y
Safran ist eine Krokus-Art. Das bekannte Gewürz wird aus den Stempeln der Blüten gewonnen. Etwa 8,80 Euro kostet ein Gramm Safran.
Gold
© Foto: Colourbox.de
Gold halten viele für die beste Anlage der Welt. Ein Gramm Gold kostet derzeit etwa 36 Euro.
Rhodium
© Foto: antoine2k/Fotolia.com
Das seltene Metall Rhodium wird vor allem in der Industrie verarbeitet. Ein Gramm kostet über 35 Euro.
Platin
© Colourbox.de
Platin ist vor allem aus der Musikindustrie bekannt, als Auszeichnung für viele verkaufte Tonträger. Für die Schmuckherstellung ist es ebenfalls beliebt. Für ein Gramm werden etwa 37 Euro fällig.
Rhinozeros
© Foto: Colourbox.de/KonArt
Das Rhinozeros ist leider vom Aussterben bedroht. Viele Jäger haben es auf das Horn der Tiere abgesehen, das für etwa 43 Euro je Gramm verkauft wird.
Creme de la Mer
© Foto: La Mer/Facebook
Haben Sie Ihrer Frau schon mal ein Döschen "Creme de La Mer" geschenkt? Das Pflegeprodukt, dass vor allem aus Algen und Halbedelsteinen besteht, kostet pro Gramm rund 56 Euro.
Heroin
© Colourbox.de/Oleg Mikhaylov
Der Konsum der Droge Heroin kann sehr schnell zu Abhängigkeit führen. Gehandelt wird die Droge für rund 88 Euro pro Gramm.
Crystal Meth
© Kaesler Media/Fotolia.de
Metamphetamin ist bekannt unter dem Namen "Crystal Meth". Die harte Droge kostet rund 97 Euro pro Gramm.
Kokain
© Colourbox.de
Auch mit der Droge Kokain handeln kriminelle Banden zum Erzielen hoher Gewinnmargen. In der Reinform kann ein Gramm über 480 Euro kosten.
LSD
© colourbox.de
Das Halluzinogen LSD belegt Platz acht der teuersten Stoffe der Welt. Ein Gramm kostet bis zu 2.400 Euro. Auf dem Bild zu sehen ist die Molekülstruktur von LSD.
Plutonium
© Colourbox.de
Plutonium ist giftig und radioaktiv. Das Schwermetall kommt vor allem in der Kernkraftindustrie zum Einsatz. Etwa 3.200 Euro kostet ein Gramm.
Taaffeit
© Foto: Amir Kaljikovic/Fotolia.com
Der seltene Diamant Taaffeit kommt vor allem in Sri Lanka vor. Ein Gramm kann je nach seiner Reinheit bis etwa 16.000 Euro einbringen.
Tritium
© Foto: fbmedien/Fotolia.com
Das Isop Tritium kann bei Verbindung mit einem Leuchtstoff selbständig strahlen. Deshalb kommt es vor allem in Notausgang-Schildern zum Einsatz und leuchtet auch bei Stromausfall. Ein Gramm kostet rund 24.000 Euro.
Diamanten
© Foto: Colourbox.de/Olexandr Moroz
"Diamonds are a girl's best friend" heißt es in einem bekannten Broadway-Musical. Ein Gramm des beliebten Schmucks kann bis zu 52.000 Euro wert sein.
Painit
© Foto: mavoimages/Fotolia.com
Ebenfalls in der Schmuckherstellung beliebt ist das Mineral Painit. Mit rund 241.000 Euro pro Gramm ist es noch teurer als Diamanten.
Californium 252
© Foto: Michael Rosskothen/Fotolia.com
Das Isotop Californium 252 wird bei Ölbohrungen verwendet. Ein Gramm kostet 21 Millionen Euro. Platz zwei der teuersten Stoffe der Welt.
Antimaterie
© @nt/Fotolia.com
Antimaterie in Form von Positronen wurde zum Beispiel vom Weltraumteleskop Fermi bei einem Gewitter 2009 entdeckt. Der theoretische Preis von einem Gramm Antimaterie liegt laut "Business Insider" bei rund 62,5 Billionen Dollar.