Bildergalerie: Beliebte Radreiseregionen in Deutschland

Radreisetrends 2017
© Arnold

Julia Grunert, Rhône-Alpes Tourisme

"Die ViaRhôna ist ein Flussradweg, der landschaftlich sehr abwechslungsreich ist. Man durchfährt von den Alpen im Norden bis zum Mittelmeer acht Naturreservate mit wundervollen Sehenswürdigkeiten und außergewöhnlichen Kulturerben. 70 Prozent sind autofreie Strecken, die Radfahrern vorbehalten sind."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Isabell Renz, Oberschwaben Tourismus GmbH

"In Oberschwaben steht Genussradeln entlang der Vier-Sterne-Radwege klar im Vordergrund. Sei es Ruhe und Entspannung, Kulturgenuss bei zahlreichen Highlights der oberschwäbischen Barockstraße oder besonders genussreiche Stunden in den gemütlichen Gasthäusern und Biergärten mit traditionell gebrautem Bier, hier ist sicher für Jeden etwas dabei. Der Donau-Bodensee-Radweg feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum, in dem wir mit einem Radlerpass das sportliche Erlebnis und die genussreichen Highlights kombinieren werden."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Anke Birle, Bad Hindelang Tourismus

"Das Allgäu bietet für jeden Radfahrer etwas. Die wunderschöne Region hat mit ihren zahlreichen Flüssen und Seen viele ebene Radstrecken. Im Oberallgäu geht es dagegen in die Berge und es gibt zahlreiche anspruchsvolle Touren zu bewältigen. Ein besonderes Highlight ist die 450 Kilometer lange 'Radrunde Allgäu', die eindrucksvoll die Vielfalt der Region zeigt."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Hendrich Christoph, Tourismus Agentur Ostbelgien

"Der Vennbahn-Radweg bietet auf 125 Kilometer grenzüberschreitendes Vergnügen zwischen Belgien, Deutschland und Luxemburg. Er ist damit einer der längsten Bahntrassenradwege Europas. Man durchfährt dabei drei Landschaftstypen: Der Norden ist geprägt durch Wald und Wiesen, danach geht es durch den Naturpark Hohes Venn und im Süden warten die Ardennenausläufer auf die Radfahrer. Die Region ist durch ihre Rolle im ersten und zweiten Weltkrieg besonders geschichtsträchtig, was man während der gesamten Route erleben kann."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Andreas Lehmberg, Harzer Tourismusverband

"Der Harz ist besonders für sportive Radfahrer geeignet. Allein für Mountainbiker bietet sich ein 2000 Kilometer langes Wegenetz und man kommt von überall direkt auf die Trails. Die Trails sind ähnlich klassifiziert wie Skiabfahrten, auch Einsteiger finden sehr viele Routen. Auch Rennrad-Fahrer profitieren von vielen Tourenmöglichkeiten auf perfekt ausgebauten Straßen mit wenig Autoverkehr."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Sandra Marzec, Nürnberger Land Tourismus

"Das Nürnberger Land ist ein Radelparadies, denn es gibt für jeden etwas. Familienfreundlich sind vor allem die flachen, sehr waldreichen Gelände entlang der Pegnitz. Für alle, die es etwas sportiver mögen, eignet sich Frankenjura, das neben tollen Ausblicken teils unentdeckte Gebiete und faszinierende Felsenformationen zu bieten hat. Kulinarisch sind wir die 'Schäufele-Könige' Deutschlands, das sollte man auf alle Fälle probieren."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Emanuela Krainer-Lackenbucher, Sportschule Krainer

"Die Region Bad Kleinkirchheim ist ein Mountainbiker-Paradies. Berge mit 2000 Metern mit Almwiesen, von Forstwegen bis Single Trails gibt es eigentlich alles. Besonders stark sind auch die E-Mountainbikes vertreten, die vor allem von Familien genutzt werden. Dadurch, dass die Region eine gewachsene Mountainbike-Region ist, gibt es auch kaum Probleme zwischen Wanderern und Bikern und jeder kann das Berg-See-Erlebnis auf seine Weise erleben."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Olaf Thomann, Waldhotel Kreuztanne

"Das Erzgebirge punktet vor allem mit seiner unberührten Natur in einer bisher noch recht unbekannten Urlaubsregion im tschechisch-deutschen Grenzgebiet. Wer Ruhe, Erholung und Entdeckung abseits ausgelatschter Tourismuspfade sucht, ist bei uns genau richtig. Besonders schön ist der Kammweg, der auch für Radfahrer tolle Touren bereithält."
Radreisetrends 2017
© Arnold

Natalie Scheer & Melanie Schmitt, Mosellandtouristik GmbH

"Die Mosel ist eine Weinkulturlandschaft, die kulinarisch und kulturell richtig viel zu bieten hat. Die Radwege sind eben und leicht zu befahren und die Touren lassen sich mit einem guten Gläschen des leckeren Weins von der Mosel ausklingen."